Berufsorientierung

In Berufsorientierung werden die Schüler/innen auf ihr möglicherweise baldiges Berufsleben vorbereitet.
In der 7. Schulstufe ist das Erarbeiten von ihren Fähigkeiten und Fertigkeiten vorrangig. Die Schüler/innen sollen erkennen, welche Fähigkeiten sie haben und Querverbindungen zu einem Berufsfeld finden.

Biografische Vorgeschichten soll ihnen zeigen, in welchem Kontext oft Berufe ausgewählt werden. Es soll ihnen klar gemacht werden, dass kaum jemand nur einen Beruf erlernt, sondern das Neuorientierungen heutzutage selbstverständlich sind.

In der 8. Schulstufe liegt das Augenmerk auf dem Schreiben des Lebenslaufes sowie des Bewerbungsschreibens.
Bewerbungsgespräche werden mit externen Personen trainiert. Auch wirtschaftstechnisches Fachvokabular, Rechte und Pflichten eines Arbeitgebers/Arbeitsnehmers werden besprochen.

Ebenso werden in der 7. und 8. Schulstufe Experten/innen aus der Arbeitswelt an unsere Schule eingeladen, um aus ihrer Praxis zu berichten und den Schüler/innen Einblicke in unterschiedliche Berufsfelder zu geben. Arbeitsmarktrelevante Informationszentren (Schul- und Berufsinformationsmesse, Berufsinformationszentrum, Arbeiterkammer, Tag des Handels, Talent Center etc.) werden besucht, um näher mit der Materie „Arbeitswelt“ vertraut zu werden.

Den Höhepunkt bilden die 5tägigen Berufspraktischen Tage in der 8. Schulstufe. Sie geben den Schüler/innen die Möglichkeit, bereits Gelerntes in der Praxis umzusetzen und einen Wunschberuf zu erkunden.