Schulordnung

Verhaltensvereinbarungen

In einer Schulgemeinschaft ist es notwendig, sich auf Regeln des miteinander Lebens und Lernens zu einigen, um den schulischen Alltag für alle Beteiligten erfolgreich und angenehm gestalten zu können.
Die Vertreter des Schulforums unserer Schule haben folgende Grundsätze und Regeln beschlossen:

  • Wir begegnen einander mit Respekt und Höflichkeit!
  • Wir lehnen jede Form von Gewalt ab!

Wir haben ergänzend zu den gültigen Gesetzen folgende Vereinbarungen getroffen:

Die Schülerinnen und Schüler:

  • erscheinen regelmäßig und pünktlich zum Unterricht
  • haben das Elternheft als Verständigungsmittel zwischen Schule und Elternhaus immer bei sich
  • achten auf Sauberkeit und Ordnung (tragen Hausschuhe im Schulhaus und räumen nicht benötigte Kleidungsstücke und Schuhe in den Garderobekasten)
  • beschädigen keine Unterrichtsmittel und Einrichtungsgegenstände
  • sorgen dafür, dass alle notwendigen Schulsachen zu Beginn der Stunde hergerichtet sind
  • hinterlassen ihren Arbeitsplatz und ihre Klasse sauber und aufgeräumt
  • warten bei Klassenwechsel in der Klasse auf die Lehrerin/den Lehrer
  • unterlassen aus Sicherheitsgründen das Fahren mit Fahrrädern, Rollerskates, Skateboards und ähnlichen Trendsportgeräten im gesamten Schulgelände (auch im Hof)
  • unterlassen das Laufen und Ballspielen im Schulgebäude und beugen sich nicht über das Stiegengeländer
  • nehmen keine aufputschenden Getränke (Cola, Energydrinks etc.) in die Schule mit
  • lassen störende oder die Sicherheit gefährdende Gegenstände (Messer, Feuerzeuge, Laserpointer, Knallkörper etc.) zu Hause
  • haben während der Schulzeit ihr Mobiltelefon (oder andere elektronische Geräte) ausgeschaltet und im Garderobekasten verwahrt
  • tragen im Schulgebäude keine militärische Kleidung und Ausrüstung
  • kauen während des Unterrichts keinen Kaugummi
  • tragen während des Unterrichts keine Kopfbedeckung (ausgenommen: Kopftuch für moslemische Mädchen)
  • halten sich an die Pausenordnung
  • betreten und verlassen das Schulgebäude nur über den hofseitigen Ausgang
  • kommen bei Nachmittagsunterricht frühestens 10 Minuten vor Beginn in die Schule
  • dürfen während der Unterrichtszeit das Schulgebäude ohne Erlaubnis nicht verlassen

Bei Fehlverhalten bzw. Verstößen gegen die oben angeführten Vereinbarungen werden im Einvernehmen mit Lehrern, Eltern und Schülern folgende Konsequenzen als Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen gesetzt:

  • Zurechtweisung und Ermahnung
  • vorübergehende Abnahme des Mobiltelefons (oder elektronischer Geräte) und Ausfolgung an die Eltern
  • schriftliche Mitteilung an die Eltern
  • Vorladung der Erziehungsberechtigten
  • Nachholen versäumter Pflichten („Zeitkonto“)
  • Ausschluss von Schul- oder schulbezogenen Veranstaltungen
  • befristete Suspendierung vom Unterricht